Schließen

Angebote

Veranstaltungen

i

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen

Herrliche Aussichten an der Mainschleife

Die malerische Landschaft an der Mainschleife ist geprägt vom Weinbau und bietet eine wunderbare Natur. Traumhafte Ausblicke kann man von fünf Aussichtspunkten in und um Volkach sowie von der sogenannten Weininsel mit Nordheim und Sommerach genießen. Diese Orte mit Weitblick liegen in den Weinbergen und sind zu Fuß erreichbar.

Text: Ute König, Fotos: studio zudem, Holger Leue

 

Aussichtspunkt Vogelsburg

 

Zum Aussichtspunkt auf der Vogelsburg kommt man auch gut mit dem Auto. In der Nähe des Parkplatzes liegt die Plattform, die einen einmaligen Blick auf die Mainschleife bietet. Die Plattform gehört zum Hotel und Restaurant Vogelsburg. Falls man nicht direkt das Hotel oder das Restaurant bzw. den Bier- und Weingar- ten besucht, gibt es an dieser Stelle noch einen Tipp: Wer sich an der Bruchsteinmauer der Vogelsburg außen herum entlang bewegt und mittels Treppenstufen auf den nächsten befestigten Weinbergsweg gelangt, hat ebenfalls einen traumhaft schönen Ausblick. Man befindet sich direkt in den Weinbergen und sieht von oben, wie sich das blaue Flussband durch das Tal schlängelt. Dazwischen liegt idyllisch der Weinort Escherndorf. Die Aussicht hier gilt unter den Besuchern als besonders pittoresk.

 

terroir f Volkach

 

Vom Parkplatz an der Vogelsburg führt ein zehnminütiger Fußweg durch die Weinberge zum nächsten Ort mit Ausblick, einem sogenannten terroir f-Aussichtspunkt. Von diesem magischen Ort des Frankenweins (insgesamt gibt es davon aktuell 19, verteilt über das fränkische Weinanbaugebiet) hat man eine wunderschöne Sicht auf die Weinlandschaft der Umgebung, einer Mischung aus im Tal liegenden kleinen Ortschaften und akkurat angelegten Rebhängen. Außerdem erhält man hier einige Fakten und historische Informationen zum Thema Klima und Weinbau. Wer schon immer einmal wissen wollte, welche Vorteile eine sogenannte Steillage für den Weinbau hat, erfährt es an dieser Stelle.

 

Kirchberg Volkach

 

Zurück nach Volkach: Ein fünfminütiger, steiler Anstieg führt auf den Kirchberg von Volkach. Neben der bekannten Wallfahrtskirche Maria im Weingarten lädt eine etwas erhöht stehende Bank zum Sitzen und Sehen ein. Umgeben von Weinreben hat man einen weiten Blick über Volkach, nach Astheim und zur Vogelsburg. Da würde man sich tatsächlich einmal wünschen, wie ein Vogel über die schöne Landschaft zu gleiten, wie es ein hier ausgehängtes Mundartgedicht nahelegt. Der Kirchberg ist in jedem Fall ein Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann, wer möchte auch in der Wallfahrtskirche (Öffnungszeiten beachten!). Lohnender Abstecher: Innerhalb der Gartenanlage befindet sich ein weiterer Aussichtspunkt mit perfektem Blick auf Volkach und seine Altstadt.

 

Panoramaplattform Nordheim

 

Zwei weitere Tipps für herrliche Ausblicke sind auf der Weininsel zu finden. Von Nordheim aus führen mehrere Wege in die Weinberge und zur Panoramaplattform. Für den 360-Grad- Rundum-Blick folgt man einfach den entsprechenden Schildern. Nach etwa dreißig Minuten hat man das Ziel erreicht. Von der Erhebung bietet sich ein wunderbarer Blick auf die nähere Umgebung: die Vogelsburg, die Hallburg, die Kirche Maria im Weingarten, die Orte Escherndorf, Nordheim oder Gaibach mit seiner Konstitutionssäule. Bei gutem Wetter sieht man noch weiter, bis in die Rhön. Da sowohl die Panoramaplattform Nordheim als auch der Aussichtsturm Sommerach auf der Weininsel liegen, kann man den Besuch beider Aussichtspunkte mit einer Wanderung verbinden.

 

Aussichtsturm Sommerach

 

Wenn man nicht über den Panoramahügel bei Nordheim kommt, erreicht man den Aussichtsturm Sommerach vom Ortsrand der Weinbaugemeinde. Man startet in Sommerach am Ende der Straße „An der Steig“ zu einem rund fünfzehnminütigen Spaziergang Richtung Aussichtsturm. Der Weg führt durch die Weinberge, unter anderem an der Weinlage Katzenkopf vorbei. Vom Aussichts- turm hat man dann einen herrlichen Blick auf das idyllisch gelegene Sommerach. Bei guter Sicht kann man auch den Schwanberg und andere Weinorte wie Rödelsee oder Iphofen erkennen. Auf dem Rückweg bietet sich noch ein Abstecher zu den nicht weit ent- fernten Yogaschaukeln an, hier kann man beim Blick auf die Weinreben entspannen.

Frühes Aufstehen lohnt sich

Grundsätzlich gilt für alle fünf Aussichtspunkte: Wer die Ausblicke in Ruhe genießen möchte, sollte die Orte frühmorgens aufsuchen. Dann ist man in der Regel allein. Die Stille kombiniert mit dem Ausblick auf die wunderschöne Umgebung ist so eine ideale Auszeit vom Alltag. Das frühe Aufstehen lohnt sich auch, weil die Landschaft in der Morgensonne ihren ganz besonderen Reiz hat.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.