Schließen

Angebote

Veranstaltungen

close icon
i

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen

Mit Strom mobil sein

Öffentliche E-Tankstellen für Autos an der Mainschleife

Fotos: studio zudem
Text: Andreas Stöckinger

 

Mit dem Elektroauto an die Mainschleife zu reisen, wird mit Blick auf die öffentliche Ladesäulen-Infrastruktur immer attraktiver. Das liegt unter anderem daran, dass der regionale Stromversorger Überlandzentrale Mainfranken (ÜZ Mainfranken) die Infrastruktur mit öffentlichen Ladesäulen stetig erweitert. Das Gebiet verfügt über ein weites Netz. An der Mainschleife und im Umland entstehen nahezu ständig weitere E-Tankstellen. „Wir bauen eigentlich permanent“, sagt Marco Keller, zuständiger Bereichsleiter bei der ÜZ Mainfranken.
Gerade auf Grundstücken und Parkplätzen von Firmen und Unternehmen seien die Ladesäulen und Stationen sehr gefragt. Diese seien, so Keller, häufig auch öffentlich nutzbar. Vor allem in den Jahren 2018 bis 2020 seien einige Standorte hinzugekommen, so Keller. Davor habe es in der gesamten Umgebung lediglich drei der weiter unten genannten Stationen gegeben.

Dass die E-Mobilität und damit auch die E-Autos immer mehr an Attraktivität gewinnen, zeigt sich auch an den Strommengen, welche an den öffentlichen Ladesäulen bezogen werden. Sie stiegen pro Jahr jeweils um circa 80 bis 100 Prozent. „Im Schnitt wurde an jedem Standort im ersten Halbjahr 2022 so viel geladen, dass es für den Jahres- verbrauch von einem bis eineinhalb E-Fahrzeugen reicht. Das sind rund 2300 Kilowattstunden, also relativ viel, da die meisten Fahrzeuge nur gelegentlich öffentlich aufgeladen werden“, schildert Keller.

Liste der von ÜZ betriebenen Standorte

  • Gaibach, Hirtenweg
  • Gerolzhofen: Max-Planck-Str.,Dr.-Georg-Schäfer-Str., Jahnstr., Dingolshäuser Str., Hermann-Löns-Str., Brunnengasse, Schallfelder Straße
  • Heidenfeld, Mainstraße
  • Lülsfeld, Schallfelder Str
  • Prichsenstadt, Grundschule
  • Sommerach: Engelsberg, Schwarzacher Tor
  • Volkach, Georg-Berz-Straße
  • Wipfeld, Mainfähre

Standorte anderer Betreiber (mit ÜZ-Ladekarte nutzbar):

  • Obereisenheim, Dorfladen
  • Untereisenheim, Grabenstraße
  • Volkach, Vogelsburg
  • Schwarzach am Main, Kloster

Übrigens, wer weitere bzw. kostenlose Standorte mit E-Ladesäulen sucht, kann im Internet unter goingelectric.de nachschauen.