Schließen

Veranstaltungen

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen

AZUBIS

an der Mainschleife

Auszubildende als Köche, Fachkräfte im Gastgewerbe oder Hotel- und Restaurantfachleute – Sie stehen in der Küche, versorgen im Service um die Gäste und kümmern sich als spezialisierte Allrounder um alle Belange rund um einen unbeschwerten Urlaub. Dass sie genau dann arbeiten müssen, wenn die Freunde frei haben, gehört für sie zum Berufsbild. Die Mainzeit stellt vier Auszubildende aus drei Gastronomiebetrieben an der Mainschleife vor.

Hotel- und Restaurantfachfrau

im Weingasthof Rose, Volkach

Der Beruf der Hotel- und Restaurantfachfrau (drei Jahre Ausbildung) ist Sophie Marie Fischer (15) „in die Wiege gelegt worden“, wie sie sagt. Ihr älterer Bruder hatte den heimischen Landgasthof mit Hotel von den Eltern übernommen, und sie ist dort groß geworden. Arbeiten, wenn die Freunde frei haben, ist für sie völlig normal. Und weil sie schon seit vielen Jahren all die Aufgaben erledigt, die in diesem anspruchsvollen Beruf anstehen, sind für sie höchstens Fachbegriffe neu, die sie in der Schule lernt. In ihrem Beruf muss sie alles können, was in Hotels und Restaurants an Arbeit anfällt: mal in die Küche schnuppern, Betten machen, die Gäste bedienen und die lästige Büroarbeit. Nach der Ausbildung wird sie im Betrieb des Bruders arbeiten, „alles andere ist Zukunftsmusik“. 

Die 17-Jährige Chiara Fraccico aus dem Kloster St. Ludwig hat schon in viele Berufe hineingeschnuppert. Ein Praktikum in der Rose hat ihr nun aufgrund ihrer Leidenschaft für das Kochen und Backen einen Ausbildungsplatz beschert. „Ich werde jetzt Fachkraft im Gastgewerbe“, sagt sie mit strahlenden Augen. Das wertet sie als Anerkennung und Motivation für ihre Arbeit. Für die Zukunft hat Sie schon große Pläne: Sie möchte mit ihrem Freund zusammen in Mainz eine Bar eröffnen.

Weingasthof Rose

Oberer Markt 7, 97332 Volkach,

Tel. 09381-8400

info@rose-volkach.de,

www.rose-volkach.de
Öffnungszeiten: täglich 11–23 Uhr, durchgehend warme Küche, mittwochs Ruhetag

Restaurantfachmann

im Hinterhöfle, Volkach

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften war dem 26-Jährigen Sebastian Bernhardt dann doch eine Spur zu trocken. Daher brach er es ab, um sich zum Restaurantfach- mann ausbilden zu lassen. Im Restaurant „Hinterhöfle“ in Volkach hat er schon in den vergangenen fünf Jahren gejobbt – eine perfekte Fügung. Weil er schon im ersten Lehrjahr seine Sache offensichtlich sehr gut macht – der Beruf macht ihm „viel, viel Spaß“ -, hat ihn die Serviceleiterin Daniela Schuhmann zu ihrem Stellvertreter erhoben. Damit setzt er im Grunde genommen „nur“ seine Führungsarbeit fort, die er schon als Mini-Jobber erledigt hatte.

Seine freie Zeit, zwei Tage unter der Woche, genießt er in vollen Zügen. Falls tatsächlich mal ein wichtiger privater Termin auf ein Wochenende fällt, „bekommt er dafür natürlich auch mal frei“, versicherte seine Chefin. Sebastian Bernhardt hat schon konkrete Pläne für die Zukunft: er peilt den „Fachwirt im Gastgewerbe“ an, um später eine Weiterbildung als Wirtschaftsfachwirt (vergleichbar mit einem Meistertitel im Handwerk) zu absolvieren.

Hinterhöfle

Hauptstraße 30, 97332 Volkach
Tel. (ab 10 Uhr) 09381-718 180

info@hinterhoefle.de,

www.hinterhoefle.de

Öffnungszeiten: Di. bis So. ab 11 Uhr, durchgehend warme Küche, montags Ruhetag (nicht an Feiertagen)

Koch im Gasthaus

zur Sonne, Nordheim am Main

Pascal Bothe (17) ist angehender Koch. Er lernt diesen Beruf im ersten Lehrjahr im Gasthaus zur Sonne in Nordheim. Fremd ist ihm diese Arbeit überhaupt nicht. „Auch mein Vater ist ein begeisterter Koch, das hat mich schon von klein auf fasziniert“, sagt der sympathische 17-Jährige. Ihn treibt die Frage um, was denn aus Lebensmitteln alles herzustellen ist. Allein schon der Spargel bietet dem angehenden Koch ungeahnte Möglichkeiten: in der Suppe, als Einlage im Sud, gekocht, gegrillt, im Salat, roh oder in Folie mit Kräutern gebacken.

In der Berufsschule lernt er die Basisarbeit und muss die Kartoffeln auch schon mal mit der Hand schälen, im Betrieb stehen dafür Maschinen bereit. Dort lernt er auch durch seinen Küchenchef die Feinheiten der modernen Kochkunst kennen. Mit dem erlernten Wissen und einer soliden Ausbildung stehen dem jungen Auszubildenden schon jetzt weltweit alle Türen offen. „Ich könnte vielleicht Diätkoch werden, auf ein Schiff gehen oder vielleicht zieht es mich in andere Länder “, breitet er seine Pläne aus. Im Gasthaus lernt er die Zusammenhänge zwischen der alten und neuen Kochtechnik.

Gasthaus zur Sonne

Hauptstraße 18, 97334 Nordheim am Main

Tel. 09381-80 710,

info@franken-sonne.de,

www.franken-sonne.de
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 17–22 Uhr, Sa. und So. 12–14 Uhr und 17–22 Uhr, donnerstags Ruhetag

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.