Schließen

Angebote

Veranstaltungen

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen

HEREINSPAZIERT

beim Einzelhandel in Volkach

Fotos: atelier zudem, Ellen Kimmel Text: Katja Eden

Traditioneller Stadtbummel gegen Langeweile – Schoppen & shoppen

 

In Volkach gibt’s feine „Lädli“ und mainfränkisches „dolce vita“

"Leben, Einkaufen, Genießen" – so lautet der Slogan des Gewerbeverbandes Volkacher Mainschleife e.V.  Dass dies nicht nur eine leere Worthülse ist, entdeckt der Besucher sofort, wenn er durch die kleine, aber feine Weinstadt am Main flaniert. Inmitten schöner Fachwerkhäuser und historischer Sehenswürdigkeiten bieten knapp 30 inhabergeführte Geschäfte ihre Dienstleistungen und Waren an. Und eines ist sofort klar: Der Volkacher legt Wert auf Klasse statt Masse! Weinstadt – Kleinstadt – Schoppen – Shoppen – Weinkaufen – Bummeln: In Volkach wird der Stadt- und Einkaufsbummel zu einem runden, schönen Erlebnis. 

 

Die Volkacher Geschäfte zeichnen sich durch gelerntes Handwerk oder gutes Händchen fürs Aussuchen der zeitgemäßen aktuellen Trends aus. Hier treffen Sie die MeisterInnen ihres Fachs persönlich an und erhalten genau das, was man sich als Kunde wünscht: eine fachkundige und ehrliche Beratung! Denn Individualität wird bei den Geschäftsleuten großgeschrieben. Der Spruch „Hier ist der Kunde König“ wird sprichwörtlich gelebt, denn nach Kundenwünschen wird beispielsweise individueller Schmuck kreiert, die wirklich passende Brillenfassung gefunden, ein wunderschöner Blumenstrauß gebunden oder ein umwerfendes, typgerechtes Outfit zusammengestellt. 

Die wichtigste Zutat für ein perfektes Einkaufserlebnis ist Authentizität – und die können Sie in Volkach an jeder Ecke erleben. Zufriedene Kunden kommen gerne wieder, deshalb geben die Mitarbeiter in den Fachgeschäften, Vinotheken und Handwerksbetrieben wie Schmuckdesign, Optiker oder Floristen, Bäcker und Metzger alles und sorgen für einen ebenso vielseitigen wie abwechslungsreichen Stadtbummel. Das macht den Unterschied zu den großen Metropolen aus: in Volkach gibt es Unikate hinter jeder Tür. Die Kunden andererseits genießen die Gemütlichkeit beim Einkauf. Hier hat man Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – nämlich auf den Kunden und seine Bedürfnisse und Ansprüche.

 

Das mainfränkische „dolce vita“ erkennt man daran, dass der Geschäftsbesitzer gern mal im Sonnenschein vor der Türe des Ladens mit den Volkacher Gästen plaudert. Beim netten Gespräch erfährt der Gast so ganz nebenbei auch Anekdoten des Volkacher Alltags. Die Parkplatzsuche ist in Volkach überhaupt kein Thema: Draußen vor den Toren kann man sein Auto kostenfrei parken; der weiteste Weg in die kleine fränkische Flaniermeile beträgt gerade einmal 5 Gehminuten.

 

Gewerbeverband Volkacher Mainschleife

www.gewerbeverband-volkach.de

Fashion im besonderen Ambiente

„Folles Mode“: Ausgesuchte und angesagte Labels – Frische Ideen und neue Styles

Seit rund 25 Jahren ist Marion Folles mit ihrer Boutique in Volkach ansässig, ihre Leidenschaft für Mode und schöne Wohn-Accessoires ist nach wie vor ungebremst. Mit viel Herzblut und Liebe zum Detail hatte sie sich in eine neue Herausforderung gestürzt und aus dem denkmalgeschützten, spätbarocken so genannten Haupt-Haus am Marktplatz ein wahres Kleinod gemacht. Modern und überaus ansprechend ist dabei das Ladenkonzept. Die Historie des Hauses wird nicht versteckt, sondern durch freigelegte Stuck- und Kassettendecken sowie altes Sicht-Mauerwerk im Zusammenspiel mit dem angesagten Industrie-Chic geradezu betont. Mit ihrer neuen Boutique hat Marion Folles den Bogen von der Tradition zur Moderne gekonnt geschlagen. 

Wie bei denkmalgeschützten Objekten üblich waren im Vorfeld der Umgestaltung intensive Gespräche mit dem Denkmalamt vonnöten, doch es hat sich gelohnt – davon sind nicht nur die Volkacher, sondern auch die vielen modebegeisterten Gäste, die der Boutique regelmäßig einen Besuch abstatten, überzeugt. Denn das prächtige Schmuckstück im Herzen der Altstadt ist ein echter Hingucker: Der vermauerte Torbogen mit barocker Konsole wurde wieder geöffnet und sorgt als großes Rundglasfenster für mehr Licht. So wirkt das Innere der Boutique luftig, leicht und jederzeit einladend. 

 

Doch die schöne Hülle ist nicht alles. Die Kundinnen tauchen ein in ein ganz besonderes Ambiente. Eine große Auswahl an ausgesuchten und angesagten Labels wie Drykorn, Mos Mosh, Yaya, Penn & Ink, American Vintage, Herrlicher u.v.m. wird immer wieder mit frischen Ideen und neuen Styles ergänzt. Dazu kommt die engagierte und ehrliche Beratung aller Mitarbeiterinnen, die die Kundin in den Mittelpunkt rückt. „Das Suchen nach neuen Inspirationen, Marken, Stylingideen ist auch nach so vielen Jahren „Folles Mode“ immer wieder spannend und für mich das wahre Glück!“, sagt Marion Folles. 

 

 

Folles Mode

Kontakt:

Hauptstraße 11, 97332 Volkach
Tel. 09381 4478
info@folles.de
www.folles.de

Öffnungszeiten:

Mo – Fr  9.30 bis 18 Uhr
Sa 9.30 – 14 Uhr

Individualität steht hoch im Kurs

Außergewöhnliche Unikat-Stücke vom Schmuckwerk Volkach

Außergewöhnlicher Schmuck für außergewöhnliche Anlässe: Im Schmuckwerk in Volkachs Altstadt kann man unter fachkundiger Anleitung der beiden Goldschmiede Peggy Richter und Bernd Beckmann selbst kreativ werden: Den Ehering selber schmieden oder mit einem ausgefallenen Schmuckstück an einen besonderen Jahrestag, eine besondere Wertschätzung oder an einen besonderen Moment erinnern. Möglichkeiten gibt es viele. Und im Schmuckwerk wird man garantiert fündig, denn bei den beiden Kreativköpfen steht Individualität ganz hoch im Kurs. 

„Die ausführliche Beratung der Kunden ist für uns das A und O. Wir möchten nicht einfach etwas verkaufen, sondern mit unserem Schmuck glücklich machen“, betonen die beiden Goldschmiede, die ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben und über jahrzehntelange Erfahrung verfügen. Ein Schmuckstück ‚von der Stange‘ gibt es bei den beiden Volkacher Geschäftsleuten fast nicht, denn hauptsächlich verkaufen sie Einzelstücke aus verschiedenen Edelmetallen und Steinen, gefertigt in der eigenen Werkstatt. „Uns macht es einfach Freude auf die Wünsche des Kunden einzugehen, gemeinsam suchen wir nach den passenden Steinen oder dem Edelmetall. Danach fertigen wir Entwürfe und entscheiden wiederum gemeinsam mit den Kunden. So ist jedes Stück etwas ganz Besonderes, ein Unikat von besonderem ideellem und materiellem Wert.“

 

Ob Ohrstecher, Ketten, Armbänder, Broschen oder Ringe aller Art – beim Schmuckwerk ist die handwerkliche Bandbreite sehr groß. „Unsere Schmuckrichtung kann man als schlicht und ausdrucksstark, ohne großen Firlefanz beschreiben. Unsere Kunden, die übrigens aus der ganzen Bundesrepublik kommen, lieben diesen Stil und die Möglichkeit, aktiv in den Entstehungsprozess eingebunden zu werden“. Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen und macht beide Seiten glücklich und zufrieden. 

 

Peggy Richter und Bernd Beckmann lassen sich vom zu bearbeitenden Material inspirieren. „Wenn wir einen Edelstein in die Hand nehmen, sprudeln die Ideen nur so von allein. Wir kaufen einen Stein und wissen, was wir daraus machen können“, erklären die beiden unisono. Während des schöpferischen, handwerklichen Tuns entwickelt sich das Schmuckstück, es können noch ein paar Ideen, ein paar Schliffe und Schnitte dazu kommen, aber nach der letzten Bearbeitung passt es dann – für den Goldschmied wie für den strahlenden Kunden. 

 

 

Goldschmiede Schmuckwerk

Kontakt:

Richter Beckmann GbR
Hauptstraße 16, 97332 Volkach
Tel. 09381 715748 
schmuckwerk.rb@gmx.de
www.schmuckwerk-volkach.de

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 9 –18 Uhr
Sa 9 –13 Uhr und nach Vereinbarung

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.