Schließen

Angebote

Veranstaltungen

i

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen

Wie man sich bettet

Fotos: Tuchhaus, Hannes Niederkofler Text: Katja Eden

Vergangenheit trifft auf Gegenwart

Das feine Boutique-Hotel Tuchhaus in Volkach verwöhnt die Gäste

Mittendrin, statt nur dabei! Volkachs neuestes und gleichzeitig sehr geschichtsträchtiges Haus am Platz macht es möglich, denn das Hotel „Tuchhaus“ mit seinem historischen Ambiente, den besten Frankenweinen und kulinarische Köstlichkeiten machen jeden Aufenthalt zu einer exquisiten Auszeit. Direkt im Stadtkern am Volkacher Marktplatz gelegen, bietet das feine Drei-Sterne-Hotel Tuchhaus mit seinem angeschlossenen Bistro „Genießerei“ einen ebenso charmanten wie eleganten Mix aus fränkischer Gastlichkeit und mediterranem Flair.

Das wunderschöne Fachwerk-Haus am Marktplatz Nr. 5 weist eine lange Geschichte auf: Im 16. Jahrhundert war es eine Färberei; als dieses Handwerk keine Zukunft mehr hatte, wurde es als Wohnhaus und danach als Gasthaus genutzt. Die Einrichtung und die Bilder an den Wänden sind eine Reminiszenz an die Zeit der Tuchfärber. Die warme Atmosphäre mit Holzböden, offenem Fachwerk und historischer Substanz wird durch smaragdgrüne Wände, stilvolle Möbel und edle Stoffe, die die Historie widerspiegeln, unterstrichen.

Philip Aczél, Inhaber des Boutiquehotels, hat das denkmalgeschützten Gebäudeensemble aus dem Dornröschenschlaf geweckt und auf den modernsten Stand gebracht. Nach einer Phase der Erweiterung erstrahlt das Tuchhaus, inzwischen um drei Nachbar-Gästehäuser vergrößert, in neuem Glanz. Auf die Gäste warten 36 schöne Zimmer, die, wie der ganze Komplex, mit viel Liebe zum Detail, Fingerspitzengefühl und Geschmack eingerichtet sind und in denen sich die Gäste sofort wie zuhause fühlen.

Ein Aufzug sorgt für den barrierefreien Zugang, außerdem gibt es einen Wellnessbereich und einen traumhaften, begrünten Innenhof. Hier lässt es sich nicht nur herrlich und entspannt frühstücken, sondern man kann auch Pintxos – die nordspanische Antwort auf Tapas, Käse, Schinken – bei einem herrlichen Glas Frankenwein genießen. Philip Aczél verbindet mit seinem neuen Tuchhaus gekonnt Tradition mit Moderne und bietet den Gästen mit den hoteleigenen Tabletts einen besonderen digitalen Service an. Das Haus wie auch die Genießerei sind ideale Orte, um die Seele baumeln zu lassen und mit allen Sinnen zu genießen. Ein ganz besonderer Treff sowohl für Gäste als auch für Einheimisch


 

Tuchhaus

Anschrift:

Marktplatz 5
97332 Volkach

Von der Polizeistation zum außergewöhnlichen Hotel

Romantik Hotel Zur Schwane eröffnet die „Gendarmerie“

Tradition trifft auf Moderne, Historie auf Gegenwart: Im Romantik Hotel Zur Schwane gelingt der oftmals schwierige Brückenschlag problemlos; wie ein roter Faden zieht sich diese Kombination durch das gesamte Haus. Schon seit über 500 Jahren machen Reisende aus aller Welt Station in Volkach und in dem, liebevoll kurz Schwane genannten, Hotel.

Neuestes Projekt der Gastgeberfamilie Pfaff-Düker ist die Hotelerweiterung um ein aus dem 16. Jahrhundert stammendes Nachbarsgebäude. Die ehemalige Polizeistation wurde mit viel Liebe zum Detail zur „Gendarmerie“ mit elf hochwertigen Hotelzimmern umgebaut. Eva Pfaff-Düker und ihr Mann Ralph Düker, die seit über 30 Jahren Hotel und Weingut führen, begaben sich auch an dieses Projekt mit Mut, Stil und Weitblick.

„Wir wollten keine Zimmer für den momentanen Zeitgeist gestalten, sondern etwas Zeitloses schaffen. Zusammen mit den Architekten haben wir uns bei der Umsetzung des Design-Konzepts von der Vergangenheit als Polizeistation inspirieren lassen“

erläutert Eva Pfaff-Düker. Ehemann Ralph Düker ergänzt scherzend: „Unsere Gäste sitzen nicht hinter Gittern, sondern kehren immer wieder freiwillig ein und genießen die unverfälschte fränkische Gastfreundschaft!“

Das Design der Gendarmerie-Zimmer ist klar, reduziert und unprätentiös, dabei angelehnt an die Historie des Hauses: so dominiert beispielsweise das Blau der Uniformen der Gendarmen des 19. Jahrhunderts; der Stoff wird als Wandbehang oder Raumtrenner genutzt. Eine Reminiszenz an vergangene Zeiten sind auch Uniformmützen als Deko-Objekt. Der Badezimmerbereich wird durch Metallstreben vom Schlafbereich getrennt, hiermit wird das Thema „Arrestzelle“ wieder aufgegriffen. Doch wirken die Zimmer nicht düster, sondern luftig und geradezu edel durch hohe Decken, offen gelassene Bruchsteinmauern, historische Fenster mit Innenläden und hochwertige Eichendielen.

Das Haus, das 1540 vom Schultheiß Hans Henen gekauft wurde, hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich: Königliches Rentamt, Staatliches Rentamt, Bayerische Station Landpolizei und ein Supermarkt. Die architektonischen Wunden, die dem Haus zugefügt wurden wie Betonträger und Säulen, werden aber nicht versteckt, sondern geschickt in die ebenso authentische wie edle Anmutung der Zimmer integriert!


Romantik Hotel Zur Schwane

Anschrift:

Hauptstraße 12
97332 Volkach

Kontakt:

Tel. 09381 80660
info@schwane.de