Schließen

Angebote

Veranstaltungen

i

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen

Per Klick zur digitalen Mainschleife

Diese Gesichter stehen hinter den vielfältigen Onlinekanälen!

Mit dem Gästejournal „Mainzeit“ hat sich in den vergangenen Jahren ein Printprodukt für die Volkacher Mainschleife etabliert, dass sich großer Beliebtheit erfreut. Doch nicht nur auf gedrucktem Papier hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan – auch in der digitalen Welt haben sich die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Volkach mit deren Touristinformation Volkacher Mainschleife breit aufgestellt. Welche Personen welche Kanäle, die für Einheimische und Gäste gleichermaßen relevant sind, inhaltlich gestalten, erfahren Sie bei einem Blick hinter die Kulissen rund um die Macher des digitalen Mainschleifeinformationsangebots

Text: Nico Eichelbrönner Fotos: atelier zudem

KATJA EDEN

Katja Eden: Die Karla Kolumna der Verwaltungsgemeinschaft Volkach

 

Katja Eden kann als rasende Reporterin der Verwaltungsgemeinschaft Volkach bezeichnet werden. Überall, wo etwas passiert, ist sie mit Fotoapparat, Kugelschreiber und Notizblock dabei. Texte, die auf der Homepage www.stadt-volkach.de und www.volkach.de publiziert werden, stammen zu 99 % aus ihrer Feder.

Eden hat ein Volontariat gemacht und anschließend mehrere Jahre als Redakteurin bei der Tageszeitung „Trierischer Volksfreund“ gearbeitet. Seit vielen Jahren betreibt sie ihr eigenes Pressebüro. Dabei reicht die Bandbreite von Artikeln über PR-Texte, Pressemitteilungen und Newsletter bis hin zu Kundeninformationen. Für die Verwaltungsgemeinschaft Volkach ist sie seit 2019 hauptberuflich tätig und erstellt pro Jahr rund 100 Pressemitteilungen.

„Diese zu verfassen und auszusenden, ist ja nur ein Teil meiner Aufgaben als Pressereferentin. Ich kümmere mich außerdem um die Redaktion der Bürgerinformationszeitung „VolkachZeit“, gebe Input für die Website, unterstütze die städtische Einrichtung bei der PR-Arbeit mit Rat und Tat“, sagt die erfahrene Journalistin: „Ganz wichtig ist natürlich, dass wir im Team immer an einer Weiterentwicklung der Kommunikation mit und für die Bürger arbeiten.“

Stichwort Bürgerinformationszeitung „VolkachZeit“:
Die einzelnen Ausgaben und Artikel zu den neuesten Entwicklungen in und um Volkach stehen den Bürgerinnen und Bürgern ebenfalls digital als PDF-Datei zur Verfügung. Gemeinsam mit Nico Eichelbrönner ist Eden auch für die Umsetzung des Bürger-Info Newsletters verantwortlich. Über diesen erhalten die Einheimischen regelmäßig aktuelle Nachrichten aus der Stadtverwaltung direkt in ihr E-Mail-Postfach.

NICOLE LOBIG

Nicole Lobig: Die Herrin der 300.000 Klicks

 

Nicole Lobig ist die Dienstälteste unter den Machern der digitalen Mainschleife. Bereits seit über 15 Jahren arbeitet sie bei der Stadt bzw. Verwaltungsgemeinschaft. Seit geraumer Zeit ist sie für die Pflege der einzelnen Webseiten www.volkach.de, www.nordheim-main.de und www.sommerach.de zuständig. Sowohl die Nordheimer als auch die Sommeracher Homepage wurde zuletzt an das Mainschleifendesign angepasst. Sie bieten nun die gleiche Funktionalität wie die Volkacher Homepage. „Ich freue mich, bei den verschiedenen Entwicklungen dabei zu sein und diese im Hintergrund mitzugestalten“, erklärt Nicole Lobig, die direkt an der Mainschleife in Untereisenheim aufgewachsen ist. Mittlerweile wohnt sie seit 25 Jahren in Volkach. Dies kommt ihr auch im Job zugute, da sie die vielseitigen Freizeitmöglichkeiten persönlich kennt und diese den Gästen perfekt online präsentieren kann.

Rund 320.000 Besucher waren im vergangenen Jahr auf den Tourismusseiten und rund 80.000 Besucher auf den Bürgerportalseiten der Verwaltungsgemeinschaft unterwegs – darunter Interessierte aus aller Welt: Nicht selten kommen Anfragen aus den USA, den Niederlanden oder der Schweiz. Deshalb ist es wichtig, dass alle Seiteninhalte zweisprachig aufbereitet werden. „Die Informationsquellen für die Mainschleife sind digital in den vergangenen Jahren extrem gewachsen. Es gibt wesentlich mehr technische Möglichkeiten für die Gestaltung der Homepage und einen wesentlich besseren Service für Einheimische und Gäste als zu meiner Anfangszeit“, unterstreicht Lobig. Mithilfe einer Entdeckernavigation (auf Google-Maps basierend) können sich Besucherinnen und Besucher vorab ein umfassendes Bild der einzelnen Ortschaften mit ihren Sehenswürdigkeiten machen. Jede Internetseite ist smartphone-optimiert und optisch barrierefrei.

Nicole Lobig sorgt darüber hinaus dafür, dass alle Events im Veranstaltungskalender online aufgelistet, die Gästeführungsangebote stets aktuell aufgeführt und der Heckenwirtschaftskalender monatsweise gepflegt werden. Auch die Gastro- und Hotelliste von A bis Z sowie die Homepage für das Museum Barockscheune pflegt und hegt sie.

NICO EICHELBRÖNNER

Nico Eichelbrönner: Der Mann für die Newsletter und Hashtags

 

Schon seit mehreren Jahren war es in Volkach üblich, wöchentlich einen aktuellen Veranstaltungskalender aufzubereiten und diesen via Mail an die Mitglieder zu verschicken. Seit 2021 wird dieser nun auch digital entworfen und wöchentlich über eine Onlineplattform versendet. Verantwortlich dafür ist Nico Eichelbrönner. Werktäglich bedient er Hunderte von E-Mail-Adressen mit aktuellen Veranstaltungstipps von der Volkacher Mainschleife. Wer den Newsletter kostenfrei auf einer der Mainschleife-Hompages abonniert, verpasst keinen Veranstaltungshinweis mehr.

Neben den touristischen Angelegenheiten ist der 30-Jährige auch für den Bereich Stadtmarketing zuständig. Vor seiner Tätigkeit in der Verwaltungsgemeinschaft Volkach war Nico Eichelbrönner unter anderem als Pressesprecher beim FC Würzburger Kickers angestellt. Der ausgebildete Redakteur betreut an der Mainschleife federführend die Social-Media-Kanäle. Nachdem die Facebook-Seite volkacher-mainschleife.de inzwischen knapp 20.000 Abonnenten hat, ging im Frühjahr dieses Jahres ein zweiter Kanal an den Start: der offizielle Instagram-Kanal der Volkacher Mainschleife. Auf beiden Kanälen verpassen Sie keine Neuigkeiten, Aktionen und Impressionen rund um die Volkacher Mainschleife. Auch die Serviceleistungen wie die Corona-Schnelltest-Übersicht und die Ruhetageübersicht der Gastronomiebetriebe fallen ins Aufgabengebiet des Dipbachers, der ebenfalls als Mainschleifenbürger Informationen aus erster Hand für seine Newsletter- und Facebook-Follower bereithält.

VIKTOR MESHKO

Viktor Meshko: Der Drohnenbeauftragte mit dem Wow-Effekt

 

Mehr als nur eine externe Agentur ist das atelier zudem aus Kitzingen. Seit mittlerweile mehr als 20 Jahren unterstützt die Grafikagentur die Stadt und Touristinformation bei Fotografie, Film & Co. Seit Sommer 2018 ist Viktor Meshko mit im Boot – oder auch im Heißluftballon. Wie bitte? Ja, richtig gelesen: Wenn man den Kitzinger nach seinem Highlight während der bisherigen Zusammenarbeit mit der Mainschleife fragt, muss er nicht lange überlegen: „Bei einer gemeinsamen Heißluftballonfahrt sind eindrucksvolle Auf- nahmen entstanden, die seither an unterschiedlichen Stellen regelmäßig verwendet werden. Um ehrlich zu sein, habe ich von der Fahrt an sich gar nicht so viel mitbekommen, weil ich mich sehr auf das Fotografieren und die Filmaufnahmen konzentriert habe. Es freut mich umso mehr, dass die Bilder und Clips so gut ankommen.“

Sobald Viktor Meshko einen Mainschleifeauftrag erhält, geht er zunächst die Themenlisten durch und schaut, welche Fotos gegebenenfalls schon vorhanden sind. Anschließend erfragt er bei den jeweiligen Redakteuren die Details, die später bei der Umsetzung entscheidend sind. Die entsprechenden Projekte werden anschließend wie gewünscht in Szene gesetzt. Das Entdecken interessanter Personen und Geschichten treibt ihn immer wieder auf das Neue an.

Im Alter von 13 Jahren begann Meshko mit dem Fotografieren. Es hat ihn von Beginn an motiviert, aus schwierigen Lichtverhältnissen und Umgebungssituationen detailgetreue Aufnahmen zu machen. Bei seiner Ausbildung als Mediengestalter musste er in der Fotografie umdenken und beispiels- weise Bildausschnitte so setzen, dass in der Gestaltung noch Platz für den Text bleibt. Hier darf er sich nun beim Atelier austoben. Die Ergebnisse sehen Einheimische und Gäste direkt im Gästejournal „Mainzeit“, auf den Homepages sowie vor allem auf dem YouTube-Kanal, wo die einzelnen Clips hochgeladen werden. Wichtig bei all diesen Tätigkeiten ist die Zusammenarbeit der einzelnen Akteure. Immer mit dem Ziel, Einheimische wie Gäste mit aktuellen Eindrücken und spannenden Einblicken zu versorgen.