Schließen

Angebote

Veranstaltungen

close icon
i

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen

Mein Leben als Weinprinzessin

Anna-Lena, Weinprinzessin Sommerach

„Das war schon etwas Besonderes, wenn man da oben auf der Bühne steht.“

Einmal Prinzessin sein, welches Mädchen möchte das nicht? Im Weinanbaugebiet Franken geht das auch ohne Adelstitel, wie bei Anna-Lena Zehnter. Sie ist die amtierende Weinprinzessin der Winzergemeinde Sommerach. Anna-Lena ist die mittlerweile 24. Weinprinzessin des Ortes, und darauf ist sie schon ein wenig stolz. Als echte Sommeracherin repräsentiert die junge Frau gerne ihren Ort, ihre Heimat, die sie mag und in der sie auch verwurzelt ist.

„Begleite mich auf meine Reise“, dazu lädt Anna- Lena mittels ihres Instagram-Accounts auf der gleichnamigen Internet-Plattform ein. Dort kann man die vielen Termine verfolgen, auf denen sie seit ihrer Krönung im Frühjahr 2022 unterwegs ist. „Ich poste dort Fotos und kurze Texte, um zu zeigen, wie vielseitig dieses Amt ist“, sagt sie. Anna-Lena stammt zwar nicht di- rekt aus einer Winzerfamilie, ihre Eltern führen ein Busunternehmen.

Am Wein kommt man in Sommerach aber kaum vorbei. Anna-Lenas Oma und auch ihr Freund haben Weinberge, „die Arbeit dort macht mir Spaß“, verrät sie. Als Anna-Lena gefragt wurde, ob sie das Amt der Weinprinzessin übernehmen könne, überlegte sie nicht lange. Sommerach sei so ein
schöner Ort, den sie gerne repräsentieren und nach außen vertreten möchte.

Seit sie die Krone trägt, durfte sie schon einiges erleben, fast 50 öffentliche Auftritte und Termine kamen im Sommerhalbjahr 2022 zusammen. Dazu gehörten nicht nur Besuche bei Weinfesten und Veranstaltungen in Franken. Ein Höhepunkt war für sie die Teilnahme am Einzug der Wiesnwirte zum Auftakt des Oktoberfests in München. Zusammen mit einer historischen Winzergruppe aus Sommerach durfte sie als Repräsentantin im Weinzelt auf dem Oktoberfest mit von der Partie sein.
Der absolute Höhepunkt für sie als Weinprinzessin sei jedoch das eigene Ortsweinfest in ihrem Heimatort gewesen, sagt sie ohne Umschweife. „Das war schon etwas Besonderes, wenn man da oben auf der Bühne steht und seine Rede hält. Ich durfte jeden Tag die Gäste begrüßen und einige Worte an sie richten“, berichtet Anna-Lena.
Beruflich ist Anna-Lena übrigens als Raumausstatterin tätig, ein Beruf, der ihr viel Spaß macht. Überhaupt betätigt sie sich gerne handwerklich, aber das ist nicht alles. Sie hilft auch in der Kirchengemeinde, sie ist im Pfarrgemeinderat und in der Jugendarbeit tätig. In den nächsten Monaten hat aber ihr Amt als Weinprinzessin Vorrang. Das darf sie bis 2024 ausüben, worüber sie sich sehr freut.


Fotos: studio zudem, Text: Andreas Stöckinger