Schließen

Veranstaltungen

close icon
i

Volkach

(ca. 9600Einwohner)

Zahlen und Fakten

Die Altstadt

 

Volkach lockt mit seinem historischen Altstadtkern Menschen aus nah und fern. Wer Volkach erkundet, trifft auf fränkische Gastronomie, Einzelhandel in seiner klassischen Form und natürlich auf eine Vielfalt von Vinotheken und Weinbars. Einige Gehminuten entfernt liegt in den Weinbergen, die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten. Blickfang im Innenraum ist die berühmte „Madonna im Rosenkranz“. Tilmann Riemenschneider hat die Madonna geschnitzt.

 

Daten & Fakten zum Weinbau

 

Weinbaufläche: 160 ha

Winzer: 14 selbstvermarktende Winzer / 1 Winzergenossenschaft

 

Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten

Entdecken Sie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten der Volkacher Mainschleife. Ob Radfahren, Schiffstour, eine Wanderung oder eine Tour mit dem Kajak oder Segway - wir haben viel mit Ihnen vor! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier:

 

Museen

Sport & Freizeit

Mobil & Aktiv

Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
25.04.2024 - 26.04.2024  |  Konstitutionssaal Schloss Gaibach

Literaturforum 2024 - "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

Gegen Antisemitismus, für Dialog und ein gesellschaftliches Miteinander - Mit Literatur und Film in Bücherei und Schule

Donnerstag, 25. April 2024 bis Freitag, 26. April 2024,

im Konstitutionssaal von Schloss Gaibach (FLSH Schloss Gaibach, Schönbornstr. 2, 97332 Volkach, www.flsh.de).

Das Literaturforum ist eine Kooperation der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur mit dem Sankt Michaelsbund.Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Bibliotheksmitarbeitende, Interessierte der Geschichte, Religion und Kultur sowie insbesondere der Literatur und Medien für junge Menschen. Das Literaturforum stellt sich die Frage, auf welche Weise Kinder und Jugendliche dafür sensibilisiert werden können, die Würde des Menschen zu verteidigen und dem Artikel 2 des Grundgesetzes zu entsprechen, in dem gefordert wird, „Grundlage[n] jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt“ zu schaffen. Die Erwachsenen sind vor die schwierige Aufgabe gestellt, insbesondere Kindern und Jugendlichen ein analytisches Instrumentarium an die Hand zu geben, das sie in die Lage versetzt, selbständig zu urteilen und sich gegen Gefährdungen unseres demokratischen Gemeinwesens auszusprechen. Mit Kurzvorträgen, Diskussionen, Workshops, Filmvorführungen und Lesungen von Autorinnen und Autoren sollen Einblicke in Mechanismen des Antisemitismus und der Demagogie gegeben werden.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag (25.4.) um 14:00 Uhr und endet am ersten Tag um ca. 21:30 Uhr. Am Freitag (26.4.) geht es um 9:00 Uhr weiter und soll um ca. 13:00 Uhr enden. Auch punktuelle Teilnahme ist möglich, d. h. der Besuch von ausgewählten Vorträgen, so dass niemand das ganze Programm verpflichtend absolvieren muss.

Das Programm mit den einzelnen Vorträgen finden Sie u. a. auf der Website der Akademie: https://www.akademie-kjl.de/tagungen/

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung wurde außerdem als Fortbildung bei FIBS registriert. Für die Teilnahme wird auf Wunsch ein Fortbildungszertifikat ausgestellt.

Anmeldungen sind bis 18. April 2024 erbeten und per E-Mail an anmeldung@akademie-kjl.de oder auf dem Postweg möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Josef Rößner in der Geschäftsstelle der Akademie (per E-Mail an josef.roessner@akademie-kjl.de oder telefonisch über 09381 / 4355).
 

Bildquelle: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.